Wohnungen in der Eiffestraße

Es geht voran

Von oben betrachtet sieht es bereits ganz gut aus. Im April 2019 werden wir die 196 Wohneinheiten in der Eiffestraße in Hamburg der SAGA Unternehmensgruppe übergeben. Das sind weitere rd. 200 geförderte Wohnungen, die in unserer Stadt dringend benötigt werden. Mit der Objektüberwachung und Bauleitung für dieses Projekt konnten wir diesem spannenden Bauvorhaben unseren Stempel aufdrücken. Sozusagen „nebenbei“ haben wir den Bau einer Kanal-Spundwand begleitet und betreuen nunmehr auch die Herstellung der Freianlagen. Der Entwurf und die Planung des Gebäudes erfolgte durch unser Partnerbüro BDS Steffen Architekten BDA, die Planung der Uferbefestigung erfolgte durch WKC Ingenieure Hamburg.

Stadtteilschule Öjendorf

Geschafft!

Nach insgesamt 11 Monaten der Modernisierung wurden drei Gebäude der Stadtteilschule Öjendorf – Klassenkreuz, Musik-/Pausenhalle sowie Verwaltungsgebäude an Schulbau Hamburg zurück übergeben.

Auch wenn die Maßnahmen von außen kaum erkennbar sind: im Inneren der Gebäude wurde kein Stein auf dem anderen gelassen um für die Schülerinnen und Schüler sowie für das Lehrerkollegium eine moderne, den heutigen Ansprüchen entsprechende Lernatmosphäre zu schaffen. Wir freuen uns über das Ergebnis und die tolle Zusammenarbeit mit unserem Planungspartner Gruppe GME aus Bremen/Achim.

modernisierte Pausenhalle

Neu gestaltete Lehrküche

Neu gestalteter Haupteingang

Sanierung Stadtteilschule Öjendorf 4. BA

Etappensieg!

 

Wir freuen uns, dass die Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschule Öjendorf nach 6 Monaten der Modernisierung den Kreuzbau – wieder in Besitz nehmen und mit Leben füllen werden. Es ist das erste von insgesamt drei Gebäuden im Bestand der Schule, für die wir die Bauleitung durchführen. Unsere Planungspartner sind die Architektengruppe GME aus Bremen/Achim. Die Gesamtfertigstellung ist für Dezember 2018 geplant.

Zukünftiges Klassenzimmer
Oberlicht in der neuen Lochdecke
Erhaltenes Wandmosaik

Unsere neuen Baustellenbanner

Auch für uns ist es enorm wichtig, mit unserer Arbeit wahrgenommen zu werden. Gestern sind unsere neuen Baustellenbanner eingetroffen. Gestaltet im Corporate Design unseres Büros geben wir nunmehr auch für Außenstehende einen Hinweis auf das, was wir tun, und einen Link auf unsere Homepage www.matthay.de . Nun müssen wir sie nur noch einmal glatt ziehen, und dann in der ganzen Stadt, überall dort wo wir tätig sind, aufhängen. Danke auch an unseren Partner, die Kunstwerk Werbetechnik GmbH im Grindelhof 19-21 in Hamburg.

Speicherblock R2: Office Fläche fertig gestellt.

Am 27.07.2018 haben wir den 2. Speicherboden im Block R2 der Speicherstadt am St. Annenufer unserer Auftraggeberin HHLA übergeben. Innerhalb von knapp sieben Wochen Bauzeit haben wir aus der reinen Lagerfläche über dem Kaffeemuseum eine Office-Landschaft gestaltet mit Besprechungsinseln, einer Service-Einheit und komplett neuer Haustechnik für einen Mieter der IT-Branche. Die wesentlichen Merkmale dieses wunderschönen Speichergebäudes haben wir erhalten. Uns hat diese Aufgabe sehr viel Spaß bereitet und wir freuen uns, wieder einen Job im Hafen erledigt zu haben. Weitere Informationen stellen wir demnächst in die Rubrik „Projekte“ unserer Internetpräsenz. Bis dahin erst einmal einige Bilder an dieser Stelle.

 

Fahrtreppentausch in der EDEKA Zentrale

Nachdem wir über 1.100 m² Schutzwände im denkmalgeschützen Treppenhauskern der EDEKA-Konzernzentrale eingebaut haben und die Schwerlaststützen unter den Decken gestellt sind, werden nunmehr unter laufenden Gebäudebetrieb die Rolltreppen über elf Geschossebenen nach 45 Jahren ausgetauscht. Der 56 m hohe Mobilkran hebt die Fahrtreppen aus dem Treppenhaus und steht hierbei in ständigen Kontakt mit der Flugsicherung am Hamburg Airport Fuhlsbüttel, da wir mit diesem Kran in die Einflugschneise der zeitweilig genutzten Landebahn 33 hineinragen. Ist ein Flugzeug im Landeanflug, unterbrechen wir die Arbeiten. Die Flugverkehrssicherheit hat natürlich Vorrang!